Wie der Zufall es will

Ein wirklich mir unvergeßliches Erlebnis hatte ich mit meiner Familie am 01.05.2003 auf einem Autobahnparkplatz an der A9. Wir waren gerade auf der Autobahn A4 unterwegs und wollten zum Funkertreffen nach Münchberg, als ich versuchte noch einmal eine heimische Station auf Kanal 42 FM zu rufen. Aber auf mein rufen reagierte ein ganz anderer Funkfreund. Es war die Station Kauranen aus Finnland, der mit seinem Truck zum Traktor-Pulling-Wettbewerb auf der A9 in Richtung Österreich unterwegs war. Auf meine Frage ob er Pekka sei , antwortete er mit “Yes”. Ich war völlig überrascht, weil er mir von einem QSO vom 17.02.2001 auf gleichem Kanal kein Unbekannter war. Damals war er in Finnland und ich an meiner Heimstation. Sofort sagte ich ihm, das ich auch ein Stück in seine Richtung fahren würde und wir schon ein QSO und einen Osl-Kartentausch zusammen hatten. Er sagte ich solle auf dem Rastplatz Rodarborn rausfahren, er wartet dort auf mich. Wie gesagt tat ich das und traf dort mit seinem roten SCANIA-Truck Pekka mit seiner Frau und seinem Sohn. Wir freuten uns gemeinsam darüber wie der Zufall dieses kurze Treffen ermöglichte. Nach einigen Worten die wir wechselten und einigen Fotos die wir machten, setzten wir unsere Fahrt gemeinsam fort und unterhielten uns bis fast zu unserem Zielort.

Wir sagten uns gegenseitig alles Gute, schworen uns zu schreiben und uns die gemachten Bilder zu schicken. Dieser 1. Mai war ein Feiertag, den wir bestimmt nicht so schnell vergessen. Auch der Meinhard Station Alf 28 oder 13 TH 028, der mit bei uns im Auto war, wollte es nicht glauben. Solch Zufälle sind wirklich selten, aber für alle Beteiligten unvergessen

 

Pekka 1

vL. Meinhard / 13 TH 028, Pekka / Kauranen &. Christopher / 13 TH 604

Pekka 3

Pekka´s Truck, davor unser Wohnwagen

Pekka 2

Pekka und Sven / 13 TH 002

Pekka 4

Pekka´s Sohn Matti und sein Traktor

Pullingteam-banner

CB – Funk im Urlaub und was daraus wurde.

Es war im Sommer 2000 als wir das erste mal zum Campingurlaub nach Kroatien aufbrachen. Das es nicht nur ein normaler Campingurlaub werden sollte, erfuhren wir erst nach unserer Ankunft in Istrien. Als wir nach unserer 1. Nacht im fremden Land am frühen Morgen das Funkgerät einschalteten, waren wir überrascht davon was wir hörten. Es war genau 9.00 Uhr zur besten Frühstückszeit als es auf 28 FM hieß: „Guten Morgen der Adriarunde“. Wir waren erstaunt was nach diesen Worten plötzlich los war.Wie auf Befehl meldeten sich deutsche und österreichische Campingurlauber von umliegenden Campingplätzen auf diesem Kanal. Auch wir stellten uns vor und waren sehr schnell aufgenommen im Kreise der Adriafunkerrunde. Die gesamten 12 Urlaubstage unterhielten wir uns morgens 9.00 Uhr und abends 21.00 Uhr immer ungefähr eine halbe Stunde mit den Camping - und Funkfreunden. Zu den Funkfreunden zählten beispielsweise die Stationen Condor (Walter &. Erika), Whisky Sierra (Werner &. Frau) aus Bayern sowie Golf Delta (Gerti), der Gottfried und der Norbert nebst ihren Frauen aus Österreich. Zu allen entwickelte sich eine Funkerfreundschaft. Eine besonders gute Freundschaft verbindet uns mit dem Norbert und seiner Frau Sigrun aus Obertrum bei Salzburg. Nach anfangs regem Briefverkehr und späterem e – Mail Kontakt , kam es in der darauffolgenden Zeit zu gegenseitigen Kurzbesuchen bei ihnen bzw. bei uns. Unser Freund Norbert ist österreichischer Amateurfunker ( OE2SPN) und begeisterter Amateurfunkpeiler. Er läßt es sich aber dennoch nicht nehmen gelegentlich auch auf CB – Funk QRV zu sein. Bei seinem Besuch in Thüringen bekam er nebst Sigrun ein Rufzeichen der TH – Internat. DX und SWL Radio Group und nahm dieses auch dankend an.

An dieser Geschichte ist wieder einmal zu sehen was so ein kleines Kästchen ( CB – Funkgerät) bewegen kann. Der CB – Funk ist ein schönes Hobby und findet seines Gleichen auf der ganzen Welt. Aus diesem Grund sagen wir Euch last im Urlaub das Funkgerät nicht zu Hause verstauben, nehmt es mit , aber achtet auf die jeweiligen Funkregeln des Urlaubslandes.

 

TN_OE2SPN

unser Funkfreund Norbert / OE2SPN , oder 35 TH 003 aus Obertrum am See